Was sind die Symptome von niedrigem Östrogen?

Chemische Molekülformel Hormon Östrogen. Infografik Illustration. 3D-Rendering

Hier werden wir das Ungleichgewicht im Östrogenspiegel betrachten. Die Aufgabe von Östrogen bei Frauen ist es, der Gebärmutter zu helfen, befruchtete Eizellen aus den Eierstöcken aufzunehmen. Ein niedriger Östrogenspiegel ist mit der Menopause verbunden, ist aber nicht sicher, da er andere Gesundheitsprobleme verursachen kann. Ausdünnung der Osteoporose oder Knochen ist ein weiteres bekanntes Symptom für die Verringerung der Östrogenspiegel zeigen.

Was passiert hier?

Nach der Menopause sinkt der Östrogenspiegel, und der Östrogenmangel verringert die Aufnahme von Vitamin und Kalzium D im Körper, die beide die Grundvoraussetzung für starke und gesunde Knochen sind. Nach der Menopause also, nach dem Alter von 50 Jahren, Vaginal Dünnheit und Trockenheit ist aufgrund der niedrigen Östrogen, so dass der Geschlechtsverkehr schmerzhaft und verringert das sexuelle Verlangen bei Frauen so. Ein geringeres sexuelles Verlangen verursacht vaginale Störungen.

Bei einigen wenigen Frauen nimmt die Libido nach der Menopause unabhängig von der Scheidentrockenheit zu, da keine Schwangerschaft droht. Vaginale Trockenheit kann im Allgemeinen durch die Verwendung von K-Y-Gleitmitteln gelindert werden. Es ist wichtig, sich um Depressionen zu kümmern, insbesondere wenn sie zu Selbstmordgedanken führen. Leichte Stimmungsschwankungen und Depressionen aufgrund eines niedrigen Östrogenspiegels können mit natürlichen Antidepressiva behandelt werden. Einige äußere Anzeichen eines niedrigen Östrogenspiegels können auch mit Nahrungsergänzungsmitteln reduziert werden.